Corona Virus Bild

    Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

    Das Rebmeerbad bleibt auf Grund des Corona-Virus bis auf weiteres geschlossen!

    • EINSCHRÄNKUNG DES VERWALTUNGSBETRIEBS AB MONTAG, 16. MÄRZ

      Nachdem Verbandsgemeinde, Stadt und Ortsgemeinden sich einig sind, bis zum 3. Mai auf öffentliche Veranstaltungen zu verzichten und Veranstaltungsorte zu schließen, ergreifen die Verbandsgemeindeverwaltung Bad Bergzabern und die Verbandsgemeindewerke weitere entsprechende Vorsichtsmaßnahmen.

      Alle Bürgerinnen und Bürger sind angehalten, ihre Anliegen – soweit das möglich ist – telefonisch oder schriftlich per E-Mail oder Brief an die Verwaltung bzw. an die Werke zu richten. Persönliche Besuche des Rathauses und der Verbandsgemeindewerke sollen auf das Notwendigste beschränkt werden.

      Die Verbandsgemeindeverwaltung wird ab Montag, 16. März, für Bürgerinnen und Bürger nur noch nach telefonischer Terminvereinbarung geöffnet sein. Diese kann entweder direkt bei der zuständigen Sachbearbeiterin bzw. dem zuständigen Sachbearbeiter oder über die Telefonzentrale unter 06343 701-0 erfolgen. Gelbe Wertstoffsäcke werden in der Zeit von 9:00 Uhr bis 12:30 Uhr im Innenhof des Schlosses ausgegeben.

      Bei Fragen zu diesen Maßnahmen wenden Sie sich an das Bürgerbüro unter 06343 701-0 oder per E-Mail an  bzw. an die Verbandsgemeindewerke per E-Mail an .

      Die Verwaltung bittet jedoch aufgrund der Vielzahl der Anfragen um Verständnis für belegte Leitungen und verzögerte Antworten.

      Durch diese vorsorglich getroffenen Maßnahmen soll das Risiko für die Schwächsten in unserer Gesellschaft minimiert werden. Der Bürgermeister und die Ortsbürgermeister empfehlen der Bevölkerung weiterhin einen sachlichen Umgang mit der Situation und bitten darum, auch Ruhe zu bewahren.

      Hermann Bohrer

      Bürgermeister

    • WEGEN CORONAVIRUS: KEINE ÖFFENTLICHEN VERANSTALTUNGEN DER VERBANDSGEMEINDE BAD BERGZABERN UND DER ORTSGEMEINDEN BIS 03. MAI 2020, VERANSTALTUNGSORTE BLEIBEN GESCHLOSSEN.

      Verbandsgemeinde und die Ortsbürgermeister/innen bzw. deren Beigeordnete waren sich in der Bürgermeisterbesprechung am Donnerstagabend einig, bis zum 03. Mai auf öffentliche Veranstaltungen zu verzichten. Veranstaltungsorte bleiben geschlossen.

      „MUSS die Veranstaltung JETZT stattfinden?“, das war die zentrale Frage bei der Beratung über die weitere Vorgehensweise, um zum Schutz der Bevölkerung die Infektionsketten zu unterbrechen und damit die Ausbreitung des „Coronavirus“ zu verhindern bzw. zu verlangsamen. Verbandsgemeinde und die Ortsbürgermeister/innen bzw. deren Beigeordnete haben sich diese Entscheidung nicht leicht gemacht, sie ist aber unbedingt notwendig, um die Schwächsten in unserer Gesellschaft zu schützen. Es gilt auch, Zeit zu gewinnen, um das Gesundheitssystem nicht zu überlasten.

      Aus diesem Grund verzichten Verbandsgemeinde und Ortsgemeinden bis zum 03. Mai auf öffentliche Veranstaltungen. Betroffen sind unter anderem Märkte, Kirchweihfeste, Fastenessen und Maifeste. Darüber hinaus bleiben Veranstaltungsorte, insbesondere Dorfgemeinschafts- und Bürgerhäuser geschlossen. Dies wird zur Verschiebung bzw. Absetzung zahlreicher Veranstaltungen wie Theateraufführungen, aber auch Mitgliederversammlungen von Vereinen und zur Aussetzung von Vereinsaktivitäten führen. Auch das Rebmeerbad bleibt für den öffentlichen Badebetrieb geschlossen.

      An das Verantwortungsbewusstsein von Organisatoren nicht betroffener Veranstaltungen wird appelliert: Auch von kleineren Veranstaltungen kann ein Risiko der Übertragung oder Ausbreitung ausgehen. Dies sind Veranstaltungen…

      mit vielen Teilnehmern aus unterschiedlichen Regionen oder Personen mit Kontakt zu Risikogebietenin geschlossenen Räumen mit körperlicher Nähemit Teilnahme von Menschen mit der Gefahr eines schwerwiegenden Infektionsverlaufs, u.a. ältere Personen und Menschen mit Vorerkrankungen.

      Bei Vorliegen eines oder mehrerer der oben aufgeführten Kriterien wird empfohlen, die Veranstaltung abzusagen bzw. zu verschieben. Die Kreisverwaltung Südliche Weinstraße hat eine sehr hilfreiche Checkliste zur Verfügung gestellt, anhand derer eine Risikoabschätzung nach den Kriterien des Robert-Koch-Instituts vorgenommen werden kann. Die Checkliste ist abrufbar über die Homepage der Verbandsgemeinde Bad Bergzabern und die Homepage des Landkreises SÜW, wo auch alle relevanten und aktuellen Informationen veröffentlicht werden.

      Mit der Absage von Veranstaltungen kann ein entscheidender Beitrag dazu geleistet werden, dass sich der Virus langsamer ausbreitet und die Folgen für unser Gesundheitssystem besser zu bewältigen sind.

      Verbandsgemeinde und Ortsgemeinden empfehlen der Bevölkerung einen sachlichen Umgang mit der Situation und bitten darum, Ruhe zu bewahren.

      Hermann Bohrer

      Bürgermeister



    Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website akzeptieren sie dies. Datenschutz
    Akzeptieren